ATK BINDINGS® präsentiert neue Karbon-Serie: Die Spitzenqualität von ATK® trifft auf einen neuen Design-Ansatz.

Innovation ist ein Schlüsselfaktor für ATK und der Antrieb, der das Familienunternehmen aus Fiorano dazu veranlasst hat, eine Lücke in der bestehenden Bindungskollektion zu schließen. Die neue Karbon-Serie besteht aus zwei Modellen: Die RELEASE 10 (240 Gr.) ergänzt den Speed-Tourenbereich, während die C-RAIDER 12 (305 Gr.) in den Bereich Freetouring gehört.

Beide Bindungen verfügen über den neuen Karbon-Vorderbacken und unterscheiden sich an der Ferseneinheit. Der neue, mit 30% Karbon verstärkte Vorderbacken stellt eine bedeutende Neuigkeit für ATK dar: das hochwertige Material (Verhältnis von Gewicht zu Steifigkeit) und der innovative Design-Ansatz führten zu einer Gewichtsreduzierung verglichen mit dem Vorderbacken der R12 und einem noch einfacheren Verriegelungssystem, sodass die Performance und die Stabilität auf ein Maximum steigen kann. Im Vergleich mit dem Vorderbacken der Speed-Serie kommt das neue Modell auf nur 10 Gr. mehr Gewicht. ATK geht unkonventionelle Wege in der Verwendung von Karbon. Üblicherweise steht dessen Verwendung für leichte Bauweise steht, bedeutet es bei ATK höchste Festigkeit bei geringem Gewicht.

RELEASE 10

Die Release 10 gehört in die Kategorie Speedtouring und richtet sich an ambitionierte Tourengeher, die eine komfortable Bindung ohne Stopper suchen. Gleichzeitig bietet sie extreme Leichtigkeit (240 Gr.), ein robustes Design und maximale Zuverlässigkeit. Die Leash ist im Lieferumfang enthalten. Die Bindung zielt darauf ab, den gesamten Speed-Markt abzudecken, der mehr Sicherheit sucht, als U-Federn in der Ferseneinheit bieten können. In der Gewichtsklasse der Release 10 gibt es keine vergleichbare Bindung auf dem Markt mit voller Verstellbarkeit der Auslösewerte (5-10 sowohl seitlich als auch vertikal) und Längenausgleich (10 mm) im Fersenbereich. Der Frontbacken zeigt das gleiche breite Bohrbild wie die RAIDER-Kollektion und kommt mit dem ATK-patentierten Snow Pack Proof Design: die spezielle Konstruktion des Frontbackens vermeidet jegliche Schnee- oder Eisbildung unter den Seitenarmen. Damit wird das Eindringen von Schnee und Eis verhindert, die Bindung bleibt infolgedessen nicht nur leicht, sondern auch stets zuverlässig zu bedienen. Der Hinterbacken ist identisch mit dem der CREST 10, jedoch ohne Skibremse. UVP 369 euro

C-RAIDER 12

Die C-RAIDER 12 ist ein Neuzugang in der “RAIDER”-Familie, der die Lücke zwischen der R12 und der CREST 10 sowohl in Bezug auf Leistung als auch auf die Marktplatzierung schließen soll. Dank des innovativen Karbon-Vorderbackens wurde ein neuer Standard in Sachen Gewicht – nur 305 Gr. inklusive Skistopper –gesetzt. Die C-RAIDER 12 bietet beste Performance und ist die ideale Bindung für alle, die mit der Welt der Pin-Bindungen noch nicht komplett vertraut sind. Ihr supereinfacher Einstieg, die unkomplizierte Handhabung und der günstige Preis erleichtern den Umstieg.

Die Ferseneinheit ist identisch mit derjenigen der RAIDER 12 (Auslösewerte 5-12): Die vertikale Auslösung erfolgt durch das Cam Release System®, das einen unglaublichen Halt des Schuhs, einen weichen Ferseneinstieg und die stabilsten Abfahrtsleistungen auf dem Markt bietet; das Elastic Response System® gleicht den natürlichen Flex des Skis dank eines elastischen Federwegs (12 mm) aus. Die Rear Ski Brake® bietet eine hervorragende Bremswirkung bei einfacher Handhabung und Leichtigkeit. Das Magneto Heel Flap System® deckt dank seiner 5 Gehmodi verschiedenste Steigungen ab. Der voll verstellbare FREERIDE SPACER ist optional erhältlich. Er maximiert die Auflagefläche des Schuhs auf der Bindung und optimiert somit die Kraftübertragung auch bei Sprüngen oder hohen Geschwindigkeiten und insbesondere bei breiten Skiern auf ein bis dato nur bei reinen Alpinbindungen erreichtes Niveau.
UVP 489 euro (Stopperbreiten 86,91,97mm) 495 euro (Stopperbreiten 102,108,120 mm)