BACK TO THE ROOTS: ATK BINDINGS® präsentiert weltweit erste automatische Frontstopper

Vor zehn Jahren hat ATK mit dem weltweit ersten Frontstopper einen neuen Standard in Bezug auf Funktionalität und Bedienkomfort bei Skitourenbindungen geschaffen.
Mit der neuen FRONT 12 wurde nun ein weiterer Schritt nach vorne gemacht. Die Bremse verriegelt automatisch, sobald der Vorderbacken in den Aufsiegsmodus versetzt wird und es sind keine weiteren Handgriffe notwendig.

Vor nunmehr zehn Jahren hat ATK mit dem weltweit ersten Frontstopper einen neuen Standard in Bezug auf Funktionalität und Bedienkomfort bei Skitourenbindungen geschaffen. Waren dies doch nicht weniger als die ersten Stopper, die auch im Aufstiegsmodus sofort einsatzbereit und aktiv waren, sobald die Schuhe den Frontbacken verlassen – egal ob ungewollt durch einen Sturz oder gewollt wie z.B. beim Ausziehen des Skis für eine Rast oder am Gipfel. Die einzige Limitierung der Funktion stellte die Notwendigkeit von zwei separaten Handgriffen dar: einmal für das Verriegeln des Vorderbackens für den Aufstieg und einmal für die Verriegelung des Skistoppers. Mit der neuen FRONT 12 wurde nun ein weiterer, markanter Schritt nach vorne gemacht: Die Bremse wird automatisch verriegelt, wenn der Vorderbacken in den Aufstiegsmodus versetzt wird, also der Verriegelungshebel am Vorderbacken arretiert wird. Die gleiche Vorgehensweise führt zum Lösen der Skistopper für die Abfahrt: den vorderen Hebel hochziehen und sofort wieder loslassen. Somit ist nur noch ein einziger Handgriff nötig, bei dem gleichzeitig die Bindung in Aufstiegs- oder Abfahrtsmodus versetzt und der Stopper „hochgeklappt“ wird!

Die Bremse wird automatisch verriegelt, wenn der Vorderbacken in den Aufstiegsmodus versetzt wird, also der Verriegelungshebel am Vorderbacken arretiert wird. Die gleiche Vorgehensweise führt zum Lösen der Skistopper für die Abfahrt: den vorderen Hebel hochziehen und sofort wieder loslassen. Somit ist nur noch ein einziger Handgriff nötig, bei dem gleichzeitig die Bindung in Aufstiegs- oder Abfahrtsmodus versetzt und der Stopper „hochgeklappt“ wird! Die Zielgruppe dieses neuen revolutionären Stopper-Systems ist klar: Pure Skibergsteiger, bei denen einfaches Design und leichte Bedienung auch unter anspruchsvollen Bedingungen genauso gefragt sind, wie absolute Funktionssicherheit für eine sichere Abfahrt auch in steilem, hochalpinen Gelände.

Die Front 12 gehört zur Kategorie Freetouring (dank ihrer Fahrleistungen und Designeigenschaften), kann aber aufgrund der Einzigartigkeit ihres Stoppersystems auch bestens im herkömmlichen Tourenbereich eingesetzt werden. Der Hinterbacken verfügt über die Features der RAIDER-Kollektion: der voll einstellbare Auslösebereich von 5-12 deckt ein breites Spektrum an Benutzern ab, das CAM RELEASE SYSTEM garantiert eine präzise Auslösung mit einer einzigartigen Pinstabilität, das ELASTIC RESPONSE SYSTEM bietet 12 mm elastischen Längenausgleich und die magnetischen Steighilfen bieten fünf verschiedene Geh-Positionen. Die Abdeckung ist perfekt in die Grundplatte integriert und verhindert aufgrund ihrer geschlossenen Konstruktion die Beeinträchtigung der Stopperfunktion durch Schnee, Eis oder Steinchen. Der superleichte Einstieg, das Snow Pack Proof Design und die leichtgängige Betätigung des Verriegelungshebels führen zu einem hervorragenden Bedienungskomfort und einem Plus an Sicherheit.

UVP
555 euro (Stopperbreiten 86,91,97 mm)
560 euro (Stopperbreiten 102,108,120 mm)

Materialien Alu 7075, rostfreier Stahl, POM
Auslösung 5-12
Einstellung 25 mm
Stopperbreiten 86, 91, 97, 102, 108, 120 mm