Red Bull Radical: „Das wird ein Abenteuer auf zwei Rädern“

Nicht mehr lange, dann feiert im Steinbruch Oetelshofen bei Wuppertal ein völlig neues Mountainbike-Rennformat für Jedermann seine Premiere. Am 2. Oktober 2021 gehen Hobbyfahrer:innen wie Profis auf den 25 Kilometer langen Parcours voller abwechslungsreicher Hindernisse. Was neben Ausdauer, Geschicklichkeit und Nervenstärke noch so gefordert ist, verrät Mountainbike-Profi Jasper Jauch. Anmeldung unter redbull.com/radical.

Veröffentlicht am
MTB riders races at the Red Bull Radical track shooting at Steinbruch Oetelshofen, Germany on the 22nd of Oktober 2020

Bilder: Red Bull

Die Vorbereitungen für Red Bull Radical laufen auf Hochtouren. Hobbyfahrer:innen wie Profis fiebern dem neuen Rennformat entgegen, das am 2. Oktober 2021 aus der Tiefsohle des Steinbruchs Oetelshofen bei Wuppertal startet. Spannende Up- und Downhill-Passagen, rasante Singletrails durch die angrenzenden Wälder sowie Trage- und Kletterstellen durch Schlamm, Sand und Wasser versprechen einen Rundkurs, den es in dieser Form noch nie in Deutschland gab. Um es vor der Cut-Off Time von zwei Stunden ins Ziel zu schaffen, müssen die TeilnehmerInnen 25 Kilometer und 600 Höhenmeter bezwingen.

Was die Fahrer:innen dabei alles erwartet, verrät MTB-Profi Jasper Jauch: „Die unterschiedlichen Obstacles sind wie Checkpoints, die man erledigen muss. Dabei ist fahrerisches Können in Punkto Balance, Kraft und Geschicklichkeit gefragt. Es gibt schmale Balken, die man überfahren muss, ansonsten landet man im Schlamm, oder eine steile Rampe, die nur mit Hilfe eines Seiles erklommen werden kann. Aber keine Sorge: bei den schwierigen Hindernissen gibt es auch Chicken Ways, also Umfahrungen, die jedoch etwas mehr Zeit kosten. Wer sich auf Flowtrails einigermaßen wohl fühlt, kann auch bei Red Bull Radical teilnehmen. Das wird ein Abenteuer auf zwei Rädern!“

Red Bull Radical hat nichts mehr mit klassischen Radrennen zu tun, sondern ist ein moderner Hindernislauf auf zwei Rädern. Wer die Wahl hat, nimmt am besten ein nicht allzu schweres, vollgefedertes Cross-Country-MTB und montiert Reifen mit grobstolligerem Profil und stabilen Seitenwänden. MTB-Schuhe mit griffiger Sohle sind gerade bei den Tragepassagen von Vorteil. Für die Energieversorgung empfiehlt Jauch ein paar Riegel, Gels oder kleine Snacks einzustecken.

Jetzt Startplatz sichern!

Das Set-Up verspricht jede Menge Herausforderungen, doch auch Spaß und Abenteuer kommen dabei nicht zu kurz. Das Rennen lockt nicht nur Profis, sondern auch passionierte Mountainbiker und alle, die eine neue Herausforderung suchen. Dabei stehen die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer:innen natürlich jederzeit an erster Stelle. Auf Grundlage eines strengen Hygiene- und Sicherheitskonzepts, sowie in stetiger Abstimmung mit den zuständigen Behörden wird sichergestellt, dass alle Teilnehmer:innen auch in Zeiten von Covid-19 ihr Rennen sicher und gesund genießen können.

Die Teilnahmegebühr inklusive Starter-Bag beträgt 49 EUR. Teilnahme ab 18 Jahren, erlaubt sind alle Mountainbikes mit Profilreifen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter redbull.com/radical.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.