Der Gipfel des Know-hows aus dem Hause Millet: Die TRILOGY Kollektion

TRILOGY – Der Name dieser Kollektion ist eine Hommage an eine der Sternstunden der neueren Bergsteigergeschichte: die Alpentrilogie von Christophe Profit. Ausgerüstet von Millet durchstieg Profit im Winter 1987 drei der anspruchsvollsten Nordwände der Alpen – Grandes Jorasses, Eiger und Matterhorn – und das in weniger als 42 Stunden. Die Produkte der Trilogy-Kollektion spiegeln Profits beeindruckende Leistung: extremer Ehrgeiz und technische Brillanz. Noch heute fühlt sich Millet den drei geschichtsträchtigen Bergen verbunden und stattet die Bergführervereinigungen von Chamonix, Grindelwald und Cervinia mit den Trilogy-Produkten aus.

Innovativ: Trilogy 30 E-1 

Der Trilogy 30 E-1 ist der erste Alpinrucksack mit Airbag-System. Noch dazu ist das Alpride E1 das leichteste elektrische Airbagsystem am Markt. Praktisch: Es kann beliebig oft als Test ausgelöst und auch problemlos im Flugzeug transportiert werden. Dank zahlreicher durchdachter Details bringt der Rucksack alles mit, was Bergfexe für die Ski- und Hochtour brauchen. Ski lassen sich ebenso einfach an ihm befestigen wie Eisgeräte oder Seil. Ein Notfallfach für Schaufel und Sonde ist selbstverständlich. Um schneller und einfacher an den Rucksackinhalt zu gelangen, lässt er sich großflächig von der Seite öffnen. Der Roll-Top-Verschluss schützt den Inhalt zuverlässig vor Nässe und macht es möglich das Volumen um 5 Liter zu erweitern. Mit 2,5 kg Gewicht ist der Rucksack (inkl. System) ein echtes Leichtgewicht. Bei Bedarf lässt sich im Sommer das System einfach ausbauen, so wird der Rucksack zum ganzjährigen Begleiter. 

Gewicht: 2,550 kg mit Airbag-System – 1,150 kg ohne Volumen: 30 Liter, Preis: 999,99 Euro 

Zuverlässig: Trilogy Diamond Down Hoodie 

Die Daunenjacke sorgt dank 90/10er K Dry™ Gänsedaunenfüllung (RDS zertifiziert) mit 800 cuin Bauschkraft auch an kältesten Tagen im Gebirge für angenehme Wärme. Selbst Feuchtigkeit kann der Trilogy Diamond Down Hoodie dank hydrophober Beschichtung der Daune sowie dem strapazierfähigen Pertex® Quantum Obermaterial nichts anhaben. Durch ihre sportliche Passform lässt sich die Jacke auch bequem als Second Layer unter einer Hardshell tragen. Die helmkompatible Kapuze sowie die hoch angesetzten Seitentaschen machen die Jacke beim Klettern zu einem zuverlässigen Begleiter. So können trotz Gurt alle Kleinigkeiten stets sicher verstaut werden. Die Colorblocks machen die Jacke am Berg sowie im Tal zu einem echten Hingucker. 

Gewicht: 445 Gramm , Preis: 349,99 Euro 

Raffiniert: Trilogy Hybrid Alpha Hoodie 

Die Hybrid-Konstruktion aus Merinowolle und Polartec® Alpha® des Trilogy Hybrid Alpha Hoodie von Millet sorgt für eine individuell auf einzelne Körperzonen abgestimmte Isolation und Atmungsaktivität. Elastische Einsätze bieten optimale Bewegungsfreiheit am Berg. Die enganliegende, elastische Kapuze schützt den Kopf effektiv vor dem Auskühlen. So sind Bergsteiger und Tourengeher mit der Hybridjacke bestens gerüstet – ob mit oder ohne Schnee. Solo getragen im Aufstieg oder als Second Layer in Kombination mit einer wasserdichten Hardshell, die topfunktionelle Fleecejacke ist für alles zu haben. 

  • Gewicht: 465 Gramm, Preis: 299,99 Euro 

Über Millet 

Millet, der Spezialist für Hochgebirgsausrüstung mit Sitz im französischen Annecy Le Vieux, begleitet seit fast 100 Jahren Bergsportbegeisterte bei ihrer Leidenschaft. Als Pionier von innovativen und funktionalen Produkten bietet das Unternehmen das komplette Sortiment zum Bergsteigen, Klettern, Skitourengehen sowie für Trekkingtouren und Skifahren. Schon Ende der 40er Jahre entwarf Millet extrem robuste und durchdachte Rucksäcke, die sich mit der Zeit auf zahlreichen Expeditionen bewährten. So werden beispielsweise auch die Bergführer von Chamonix, Grindelwald und Cervino, drei der renommiertesten Bergführer-Vereinigungen der Welt, von Millet ausgestattet. Als Hauptmarke zählt Millet zusammen mit Lafuma zur Millet Mountain Group, die wiederum der Calida-Gruppe zugehörig ist.